GTA – Schulsanitätskurs

Jetzt haben wir Informationen, Übungen und kleine Herausforderungen für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des GTA Schulsanitätsdienst veröffentlicht.

Lösungen können gerne an ssd-55-os@gmx.de geschickt werden. Wir geben uns Mühe, in überschaubarer Zeit Rückmeldungen zu geben.

Natürlich dürfen sich auch alle anderen Interessierten beteiligen.


1. Der Eigenschutz

Wenn Ihr helft, denkt immer daran, Euch selbst zu schützen. Eure Gesundheit und Unversehrtheit kommt weit vor Heldentum. Behaltet immer im Hinterkopf: Wenn Ihr allein unterwegs seid, eine Notlage bemerkt und helfen wollt, Euch dabei in Gefahr begebt und dann „außer Gefecht“ gesetzt werdet, wer ist dann noch da um Euch zu helfen?

Die fünf Arbeitsblätter sollen Euch in Zeiten des Corona-Virus SARS-CoV-2 noch einmal ins Bewusstsein rufen, welche Gefahren in harmlos aussehenden Situationen bestehen können, falls Euer Eingreifen erforderlich werden sollte.

Zum Einstieg in das Thema eine Wortschlange zum Warm werden.

Die meisten Unfälle ereignen sich im Haushalt, der gefährlichste Ort ist die Küche (1)

Die meisten Unfälle ereignen sich im Haushalt, der gefährlichste Ort ist die Küche (2)

„Auf der Autobahn mit 210, schwups, die Polizei hat’s nicht gesehen…“

Advent, Advent, das Bäumchen brennt! Und nun?


2. Zusammenhänge

Der Fussballspieler und -trainer Dettmar Cramer stellte folgende Weisheit in den Raum:

„Es hängt alles irgendwie zusammen. Sie können sich am Hintern ein Haar ausreißen, dann tränt das Auge.“

Ohne das weiter vertiefen zu wollen, besteht der Inhalt des zweiten Themas des GTA aus den Zusammenhängen im menschlichen Körper und deren Bedeutung für die Erste Hilfe in Notfallsituationen. Dazu haben wir ein Arbeitsblatt bereitgestellt, welches die Grundlage einer Visualisierung dieser Zusammenhänge in Notfallsituationen werden soll.

Arbeitsblatt_Zusammenhänge

Als erfahrene Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kurses sollte dies eine leichte Übung für Euch sein. Wenn es an der einen oder anderen Stelle klemmt, hilft Euch das Internet definitv weiter.

Diese und andere Zusammenhänge werden immer wieder auftauchen und gehören zum Theorie-Grundwissen. Nächste Woche geht es damit weiter.


Weiter geht es mit der möglichen Situation, dass bei einer Person das Bewusstsein ausfällt, aber die Atmung noch stabil vorhanden ist. Natürlich wisst Ihr sofort: Stabile Seitenlage!

Der Link und der QR Code öffnen eine neue Seite. Dort findet Ihr viele Schritte, um eine Person in die Stabile Seitenlage (SSL) zu bringen. Diese sind durcheinander. Eure Aufgabe ist es, die Schritte in die richtige Reihenfolge zu sortieren. Oben links findet Ihr hinter der „Lampe“ eine Hilfe, unten rechts mit dem blauen Haken könnt Ihr prüfen, ob das Ergebnis korrekt ist. Eine Weiterarbeit/Korrektur ist auch nach der Prüfung möglich.

Sortieraufgabe Stabile Seitenlage (www.learningapps.org)

Nur Mut und frisch ans Werk!